Events Kalendar

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Buschfunk

Shermans Avatar
Sherman : Alive und CBA A3 Update.....
08/12/2017 - 15:51
Shermans Avatar
Sherman : Mobile webseite erneuert.
19/11/2017 - 20:06 1
Shermans Avatar
Sherman : Bezüglich clantreffen bitte alle etwas schreiben
15/11/2017 - 23:55
Shermans Avatar
Sherman : Mod Update...
10/11/2017 - 16:05
Shermans Avatar
Sherman : Umfrage zum Clantreffen bitte alle eintragen Clantreffen 2018
08/11/2017 - 16:36 1

Abbrechen

Teamspeak 3

 

Registrieren...

Hier könnt Ihr euch auf unserer Webseite Registrieren mit...

 

Aktuelle Beiträge

Postfach

Sie sind nicht eingeloggt.

 

Sherman

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

 Sanitäterunterlagen mit dem Ace 3 System

ace3

Einleitung:

Diese Sanitätsunterlagen sind wichtig für jeden Sanni im Feld!

Der Ace 3 Mod für Arma 3 bringt ein umfangreiches Sanitätsystem ins Spiel. Dieser Mod Spielt eine wichtige rolle für unseren Clan. Je nach Verletzung des Spielers müssen verschiedene Behandlungen vorgenommen werden. Vom kleinen Kratzer bis hin zu einer starken Schußwunde mit hohem Blutverlust und Tod bringt das Ace 3  Realitätsnahe Verletzungsstufen mit ins Spiel. Es gibt 2 Stufen bzw. einstellmöglichkeiten des Systems. Das Ace 3 Sanitätssystem bietet eine vereinfachte und eine erweiterte Sannitätsstufe. Wobei es beim vereinfachten System reicht Normale Bandagen den Patienten an zu legen und eine Epinephrin Spritze zu geben um Ihn wieder ins Leben zu holen. Bei dem erweitertem System gehört etwas mehr dazu. Dazu kommen wir jetzt....

Erklärung und Schulung des erweiterten Sanitätssystem von Ace 3 für Arma 3

Inhalt:

  1. Sanitäter Ausrüstung
  2. Erklärung der Ausrüstung
  3. Sanitätsmenü
  4. Behandeln des Verletzten

 

 

 

1.Sanitäter Ausrüstung

 

Mitführung von Material eines Sanitäters im Feld, beim erweitertem System:

Diese Ausrüstung ist Pflicht für jeden Sanni im Feld. Normale Soldaten sollten auch ca 20 Bandagen von jedem Typ mitführen um den Sanni zu Unterstützen.

  • 30 Verbandspäckchen
  • 30 Mullbinden
  • 30 Bandagen Elastisch
  • 30 Verbandspäckchen mit Gerinnungsmittel
  • 10 Morphium Spritzen
  • 10 Epinephrin Spritzen
  • 1   Operations - Set
  • 1   Persönliches Erste Hilfe Set
  • 4   Kochsalzlösungen 500 ml
  • 6   Tourniquet

 

2. Erklärung der Ausrüstung

Das Ace 3 System bietet eine vielzahl von Sanitätsmaterial.

Operations Set

Das Opertationsset dient dazu, die Wunden zu nähen, damit sie nicht wieder aufplatzen können. Ist die Blutung gestoppt und die Verletzung im Sanitätsmenü in Blau Dargestellt, können wir die Wunde zu nähen.

Persönliches Erste Hilfe Set

Das Erste Hilfe set dient dazu um den Verletzten wieder ins Leben zu holen. Sind alle wunden zu und wir haben den Patienten Stabil, können wir den erst Hilfe Kasten anwenden um den Patienten wieder komplett zu heilen bzw. aus der Bewustlosigkeit holen.

Im Editor von Arma 3 können wir einstellen wo der 1. Hilfe Kasten angewand werden kann. 

  1.  Überall: Wie das Wort schon sagt überall anwenden
  2.  In Fahrzeugen und Medizinischen einrichtungen: Wir können einstellen das ein Spezielles Fahrzeug oder ein Gebäude eine Medizinische einrichtung ist und somit nur dort das erste Hilfe Set anwenden. Dieser einstellmöglichkeit ist sehr interresant. Da wir hier richtige Medivac Flüge herstellen müssen bzw. den Patienten dann in die entsprechende Einrichtung bringen müssen. Da dieses sehr aufwendig ist, aber auch sehr realistisch, kommt es nur ab 20 Spielern + in Frage.

Morphium

Morphium gehört zu den Opiaten und ist ein starkes Schmerzmittel. Es bleibt lange im Körper. 

Aber Vorsicht: Morphium ist ab 4-6 Spritzen tödlich und senkt den Blutdruck, daher wird Empfohlen nach verabreichung auch eine Epinephrin Spritze zu verabreichen.

Epinephrin 

Epinephrin ist praktisch künstliches Adrenalin. Es beugt die Bewustlosigkeit vor und hebt den Blutdruck an. Tödlich ab 10-12 Spritzen

Atropin

Atropin senkt in kleinen Mengen die Herzfrequenz, bzw. den Blutdruck und in hohen Dosen erhöht es sie. Atropin wird bei ABC einsätzen verabreicht, bzw. bei Toxischen vergiftungen. Tödlich ab 6-8 Spritzen

Tabelle von den Medikamenten und dessen Wirkung

 AtropinMorphinEpinephrin
Puls <= 4 5 -5 bis -12 über 15s -10 bis -40 über 35s 10 bis 30 über 30s
Puls 45 - 120 -10 bis -40 über 20s -10 bis -60 über 40s 10 bis 60 über 20s
Puls > 120 -10 bis -30 über 10s -10 bis -50 über 50s 10 bis 50 über 10s
Tödliche Dosis* 6-8 4-6 10-12
Abbauzeit 120s 900s 120s
Blutverdickung   10%  
Schmerzsupression   15  

Tourniquet

Ein Tourniquet wird zum schnellen abbinden von Armen und Beinen verwendet um die Blutung zu Stoppen, wenn die Wunde noch nicht behandelt wurde. Aber Vorsicht, lässt man das Tourniquet zu lange am Arm oder Bein, bekommt der Patient starke schmerzen. Daher sollte man das Tourniquet wieder abnehmen, sobalt die Wunde versorgt wurde. Ein Tourniquet kann immer wieder verwendet werden.

Infusionen

Alle Infusionen gibt es in 250 ml, 500 ml und 1000 ml. Legt man eine Infusion, fließt die Flüssigkeit langsam in den Körper ein. 250 ml Fließen ca 1 Minute in den Körper.

Arten der Infusionen

  • Kochsalzlösung 
  • Blut
  • Plasma

Alle 3 Arten dienen dazu das verlorene Blutvolumen wieder her zu stellen. Wobei Blut und Plasma nach 30 min im Rucksack, das heißt also (ungekühlt) gerinnen. Danach also unbrauchbar und Tödlich bei verabreichung. "Gekühlt" ist es somit durch Lagerung in Kisten und Fahrzeugen.

Erklärung der Bandagen und wundensystem in einer Tabelle. Welche bandagen helfen und welche weniger

 

   

Field Dressing /

Verbandpäckchen

Packing Bandage

/Mullbinde

 

Elastic Bandage /

Bandage (Elastisch)

QuickClot / Verbandpäckchen

(Gerinnungsmittel)

Wunde Größe Effektivität Effektivität Effektivität Effektivität
  Groß/Large 2 2 2,5 0,7
Abrasion / Abrasion (oder Kratzer) Mittel/Medium 2.5 2,5 3 1
  Klein/Minor 3 3 4 2
           
  Groß/Large 0,75 0,75 1 0,5
Avulsions / Abriss Mittel/Medium 0,9 0,9 1,4 0,65
  Klein/Minor 1 1 2 0,7
           
  Groß/Large 1 1 2 1
Contusion / Prellung Mittel/Medium 1 1 2 1
  Klein/Minor 1 1 2 1
           
  Groß/Large 0,6 0,6 1.6 0,4
Crush Wound / Quetschung Mittel/Medium 0,7 0,7 1.7 0,5
  Klein/Minor 1 1 2 0,6
           
  Groß/Large 4 1 2 0,6
Cut / Schnittwunde Mittel/Medium 3 3 3.5 1
  Klein/Minor 1 4 5 2
           
  Groß/Large 0,5 0,5 1 0,5
Laceration / Risswunde Mittel/Medium 0,7 0,8 1,5 0,6
  Klein/Minor 0,95 0,95 2 0,7
           
  Groß/Large 2 1 1 0,5
Velocity Wound / Ballistisches Trauma Mittel/Medium 1,5 1,5 1,75 0,7
  Klein/Minor 1 2 2,2 0,7
           
  Groß/Large 2 0,9 1,5 0,5
Puncture/ Einstich Mittel/Medium 1,3 1.3 2 0,75
  Klein/Minor 0,9 2 2,5 1

 

3. Sannitätsmenü

 Das Sanitätsmenü von Ace 3 öffnet man mit der Taste "H" Dies muss man aber vorher einstellen. Unter "ESC" ganz oben "ACE 3 optionen" dann auf "Sanitäter" und "verwende Sanitätsmenü" auf Aktiviert setzten.

Wenn ihr jetzt "H" drückt bekommt ihr dieses Bild:

SannitaetsmenueACE3

Im Sanitätsmenü könnt ihr jetzt verschiedene Behandlungsmethoden des Patienten und für sich selber vornehmen. Steht man vor einem Patienten und drückt "H" habt ihr das Sanitätsmenü des anderen. Der Name des Patienten wird dann links oben angezeigt.

Das Sanitätsmenü ist in 5 kleinen Fenstern unterteilt.

 Untersuchung und Behandlung

 

UntersuchungundBehandlung

Bei der Untersuchung und Behandlung gibt es verschiedene Symbole von links nach rechts:

  •       Zeige Triagekarte: Dort kann man sehen was bereits dem Patienten verabreicht wurde und vor wie viel Minuten.
  •       Untersuche Patient: Puls überprüfen, Ansprechbarkeit und Blutdruck überprüfen
  •       Bandagen/Brüche: Verbinden des Patienten mit den verschiedenen Bandagen arten und behandeln von brüchen.
  •       Medikamention: Dort werden dem Patiente,n wie der Name es schon sagt Medikament verabreicht.
  •       Atemwegssicherung: Behandlung von Atemwegserkrankungen.
  •       Erweiterte Behandlung: Verabreichung von Infusionen, Operationsset benuten (Wunden zu nähen), Erste-Hilfe-Set benutzen.
  •       Ziehen und Tragen: Hier ist ziehen und Tragen des Patienten möglich, wobei ziehen die bessere wahl ist, wenn man den Patienten schnell aus einem Schußfeld bekommen möchte.
  •       Umschalter: Der Umschalter ermöglicht es, zwischen sich und einem anderen Spieler im Sanitätsmenü zu wechseln. Wenn sich ein anderer Spieler unmittelbar in der nähe befindet.

Status und Übersicht

StatusundUebersichtverbunden

StatusundUebersicht

Im Feld Satus kann man sofort farblich erkennen, ob ein Körperteil verletzt ist oder nicht. Durch anklicken der Körperteile erhalten wir rechts in der Übersicht, zusätlich eine Statusmeldung.

Anklickbare Körperteile:

Kopf, linker und rechter Arm, Torso, linkes und rechtes Bein.

In unserem Fall ist der linke Arm verletzt.(mehrere Verletzungen sind natürlich möglich)

Körperteil verletzt und blutet "Rot dargestellt" 

Körperteil verletzt und verbunden "Blau dargestellt"

Körperteil verletzt und genäht "Weiß dargestellt", aber in der Übersicht ist noch zu sehen um welche Art der Verletzung es sich handelt.

Körperteil unverletzt "Weiß dargestellt" und in der Übersicht steht "...Körperteil nicht verletzt"

 

 

In der Übersicht ist  zu sehen:    Angeklicktes Körperteil, ob das Körperteil blutet, Schmerzen verursacht und um welche Art von verletzung und häufigkeit es sich handelt. In unserem Fall ist es " 1x kleines Ballistisches Trauma"

An einem Körperteil kann es sich um mehrere Verletzungsarten handeln.

Aktivitätsverlauf

 Aktivitaetsverlauf

Im Aktivitätsverlauf können wir sehen, zu welcher Uhrzeit ein anderer Spieler den Patienten behandelt hat und was bereits gemacht wurde.

Schnellübersicht

Schnellansicht

In der Schnellübersicht können wir kontrollieren, was ein anderer Spieler oder man selbst bereits kontrolliert hat. Den Puls, die Ansprechbarkeit und der Blutdruck. Wenn man Sanitäter ist, wird dort auch der genaue Blutdruck und die Herzfrequenz angezeigt in Zahlen. In unserem Beispiel war Gevatter kein Sanitäter. Dort wird dann nur kein, normal und hoch angezeigt.

4. Behandeln des Verletzten

  1. Blutung stoppen/Wunden Versorgen
  2. Verletzten stabil halten
  3. Patienten wieder ins Leben holen und komplett Heilen

1. Blutung stoppen und Wunden Versorgen

Trifft man einen Verletzen an, dann ist es die erste Priorität die Blutung zu stoppen.

Sind Arme oder Beine Verletzt, dann setzt man den Verletzten sofort dort jeweils ein Tourniquet an. Somit hat man erst mal schnell dort die Blutung gestoppt. Sind dann noch Kopf und Torso betroffen, so werden diese Körperteile als nächstes mit Bandagen verbunden.Achtet da drauf das Ihr je nach Verletzung die richtigen Bandagen benutzt, damit die Wunde schneller verbunden wird. (Siehe Tabelle) Auch müssen wir Stark Blutende Wunden natürlich zuerst verbinden.

Hat der Verletzte viel Blut verloren

Erste jetzt verbinden wir Arme und Beine, wo wir vorher ein Tourniquet angelegt haben.

Sind alle Wunden verbunden, werden sie Blau dargestellt. 

Jetzt könnt ihr die Tourniquet's wieder von den Armen und Beinen entfernen, da es dem Verletzten sonst zu starke Schmerzen verursacht und es zum Tod führen kann.

 

Ist die Blutung gestoppt und alle Wunden sind Verbunden "Blau dargestellt" so können sie trotzdem noch aufplatzen, nach einer gewisser Zeit. Deshalb müssen wir Sie jetzt mit dem Persönlichen Erste Hilfe Set zu nähen.

2. Verletzten stabil halten

Zunächst kontrollieren wir:

  • Ansprechbarkeit
  • Blutdruck
  • Herzfrequenz

Ist der Patient Ansprechbar, ist dies schon mal gut und wir Kontrollieren Blutdruck und Herzfrequenz.

Ist der Verletzte nicht Ansprechbar, so wird er Bewustlos sein. 

Ursachen für Bewustlosigkeit:

  • Der Bewustlose hat viel Blut verloren unter 60 %. Wird dann auch im Sanitätsmenü unter Status und Übersicht angezeigt "Patient hat viel Blut verloren". Jetzt heißt es Infusion anlegen.
  • Der Bewustlose hat einen niedrigen, oder zu hohen Puls und Blutdruck. Jetzt müssen wir dementsprechent Medikamente verabreichen. Sonst führt es zum Tod
  • Starke Schmerzen
  • Trefferschock

Puls

Haben wir kein Puls so muss eine Herz Lungenmassage vorgenommen werden. Am besten übernimmt das ein anderer Spieler, wärend der Sanni sich weiterhin um den Verletzten kümmert.

  • Schwach unter 60
  • Normal 80
  • Hoch über 100

Blutdruck

Der Blutdruck wird in 2 werten angegeben. Einmal diastolischen oder auch unteren Wert genannt und einmal den systolischen auch den oberen Wert genannt.

Der Blutdruck wird durch das Blutvolumen, den Puls und durch Medikamente beeinträchtigt. Sinkt das Blutvolumen, der Puls und/oder steigt die Viskosität sinkt der Blutdruck. Beispiel: Bei einem Volumen von 70%, einem Puls von 50 und von insgesamt 2 aktiven Morphine im Körper ist der Blutdruck bei 40/60, was gefährlich niedrig ist

Schwach 20 - 100

Normal 100 - 160

Hoch 160 und mehr

3. Patienten wieder ins Leben holen und komplett Heilen

Zur kompletten Endheilung bzw. den Spieler bei bewustlosigkeit wieder Komplett ins Leben zu holen, wird das Persönliche Erste Hilfe Set benötigt. Dieses kann je nach einstellung im ACE 3 Modul in Speziellen Fahrzeugen und Gebäuden, die als Medizinische - Einrichtung gelten benutzt werden. Oder Überall im Feld.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

 


Sicherheitscode
Aktualisieren