Events Kalendar

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Buschfunk

Shermans Avatar
Sherman : Alive und CBA A3 Update.....
08/12/2017 - 15:51
Shermans Avatar
Sherman : Mobile webseite erneuert.
19/11/2017 - 20:06 1
Shermans Avatar
Sherman : Bezüglich clantreffen bitte alle etwas schreiben
15/11/2017 - 23:55
Shermans Avatar
Sherman : Mod Update...
10/11/2017 - 16:05
Shermans Avatar
Sherman : Umfrage zum Clantreffen bitte alle eintragen Clantreffen 2018
08/11/2017 - 16:36 1

Abbrechen

Teamspeak 3

 

Registrieren...

Hier könnt Ihr euch auf unserer Webseite Registrieren mit...

 

Aktuelle Beiträge

Postfach

Sie sind nicht eingeloggt.

 

Sherman

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Einheitliche MapMarker

Wie auf der Clanratssitzung besprochen werden wir im Umgang mit der Karte einige Regeln festlegen, dies soll den Umgang mit der für alle zugänglichen Karte vereinheitlichen und übersichtlich machen. So kann man bei korrekter Umsetzung mit kurzem Blick alle wichtigen Informationen bekommen, ohne Bilder und Farbrätsel mit langen Markernamen.

Voraussetzung (für alle verbindlich)
Kartenwerkzeug, Kompass, Karte, GPS und Vector 21 sind zwingend erforderlich und gehören zur Grundausstattung. Optional kann noch das MicroDAGR mitgeführt werden. Dies ist vor verlassen der Base (teilweise Arsenalbug) zu überprüfen.

Squadfarben
Jedes Squad bekommt seine festgelegte Farbe. Dies erleichtert den Überblick und beugt Missverständnissen vor.
Zudem werden lange Markernamen vermieden.

Vereinheitlichung der Marker und deren Namen.
Um eine möglichst schnellen Überblick zu bekommen und nicht erst lange Markernamen durch rein und rausscrollen zu durchstöbern, arbeiten wir mit Abkürzungen und einheitlichen Symbolen.

- Landezone (wenn benötigt):

Die Landezone wird in Absprache mit der Logistik festgelegt.

(Hierfür verwenden wir Symbol "Ende" in entsprechender Squadfarbe. Weitere Umschreibungen wie "LZ Whisky" oder der gleichen sind aufgrund des einheitlichen Symbols und der Squadfarbe hinfällig.)  Der Weg zur Landezone liegt im Aufgabenbereich der Logistik (Siehe Wegpunkte).

- Wegpunkte:

Squadeigene Wegpunkte zur Orientierung und Ablaufen bzw. erreichen einer gewünschten Position gehören in den Gruppenkanal bzw. Fahrzeugkanal.
Anders beim Erreichen einer Position, an der vermutlich länger verblieben wird und ggf. auch zwischenzeitig sind "Positionsmarker mit Uhrzeit im Seitenkanal" zu setzen.
(Hierfür verwenden wir Symbol "Punkt" in entsprechender Squadfarbe).
Sollte ein Squad unter Feuer geraten, wird es so einfacher für andere Squads zu Hilfe zu kommen.
Ein Laufweg für Nachzügler wird ersichtlich und diese Punkte können ggf. als Nachschubpunkt verwendet werden, ohne dass hierfür weitere Marker gesetzt werden müssen.
"Eagle One für Whisky, kommen. Eagle One hört, kommen. Nachschub liefern an Whisky 17:36, kommen. So verstanden, Nachschub kommt an Whisky 17:36, ende"

LZwegpunkt

 

- Erreichen einer geeigneten OW Position:
Sicherlich eine Position mit längerem Aufenthalt. Also "Positionsmarker mit Uhrzeit im Seitenkanal" setzen. Hier empfiehlt es sich den Marker so genau wie möglich zu setzen mit dem Kartenwerkzeug. Eigene Marker, aus welchem Grund auch immer, gehören hier auch nur in den Gruppen- oder Fahrzeugkanal.

- Markieren aus OW
Aus einer OW Stellung heraus zu markern, ist schon der halbe Sieg. Je genauer umso besser.

Statische Ziele:
Statische Ziele bekommen ein einheitliches Symbol mit entsprechender Kurzform und immer in Feindfarbe "Rot" bzw. "OPFOR".
(Hierfür verwenden wir Symbol "Unbekannt" in Feindfarbe")
Kurzformen wären:
Rad - Radar
MHQ - Mobiles Headquarter
BTR / P - gepanzerte Fahrzeuge / Panzer
S - Straßensperre
AA - Flugabwehr
B - Bunker

Durch die Vielzahl der möglichen Bunkerstellungen sind hier noch weitere Ergänzungen möglich; hier sollte sich ebenfalls kurz gehalten werden (weniger ist mehr).
B HMG     - B mit HMG
B P    - B mit Panzer
B Turm    - B Sniperturm
B AT    - B mit AT Mittel
usw.

Patrouillen Ziele:
Patrouillen sind so eine Sache; aufgrund ihrer Mobilität ist eine statische Markierung nicht sinnvoll. Ein Marker mit Uhrzeit und Fahrtrichtung wäre hier angebracht, ist aber nach wenigen Minuten nicht mehr aktuell.
(Hierfür verwenden wir Symbol "Pfeil" in Fahrt- Laufrichtung und in Feindfarbe") Diese Marker sollten Zeitnah wieder gelöscht werden, da es sonst zu unübersichtlich wird.
Sollte ein Sniper bzw. Aufklärungssquad vorhanden sein, welches ohnehin eine permanente OW Position einnimmt, könnte dieses patrouillierende Ziele beobachten und möglicherweise deren Route markern.

Infanterie:
Bei Infanterie verhält es sich wie Patrouillen. Geraten Sie unter Beschuss, oder hören diese Beschuss, setzen sie sich in Bewegung. Eine Markierung ist hier nicht hilfreich bzw. nach einiger Zeit nicht aktuell. Sollte Infanterie gespottet werden, merken und beobachten. Sobald irgendwo geschossen wird kommen diese eh auf einen zu.

MarkerAO

 

- Auf in den Kampf
Nun geht es daran, die aufgedeckten Ziele zu bekämpfen. Ein Ziel gilt dann als bekämpft, wenn es zerstört wurde (BTR, Panzer, Radar etc.) oder überprüft wurde, dass es bekämpt wurde (auf sicht im nahbereich bei Bunker und Straßensperren). Bekämpfte Ziele werden dann mit einem Kreuz markiert. (Hierfür verwenden wir Symbol "Zerstören" in entsprechender Squadfarbe)
Beim überprüfen von Bunkern und Straßensperren empfiehlt es sich, die aus der OW gemachte Position zu überprüfen und ggf. bei großer Abweichung den Marker neu zu setzen, da solche Stellungen oft als optischer Wegpunkt genommen werden. Desweiteren sollte auch hier ein "Positionsmarker" gesetzt werden, da ohnehin in den meisten Fällen in die Stellung eingedrungen wird und aus dieser Deckung heraus das weitere Vorgehen geplant wird.
 
Bekäpft


- Häuser/Stadtkampf
In vielen Missionen geht es darum etwas zu finden- sei es Geiseln, Munitionskisten oder Informationen. Hier ist Sorgfalt wichtig; zudem können in Häusern auf Feindkräfte, Minen, gar HMG's getroffen werden. Um die Karte übersichtlich zu halten wird innerhalb von Städten; ausgenommen die Marker aus OW; nur mit dem Symbol "Punkt" gearbeitet.

Häuser durchsuchen:
- Quadranten werden entsprechende mit Squadfarbe und Linien eingeteilt
- Durchsuchte Häuser werden in Squadfarbe markiert obgleich entwas gefunden wurde oder nicht. Sollten einzelne Räume aufgrund von Sprengfallen nicht begehbar sein erfolgt keine Markierung.
- Missionsziele (Geiseln, Waffenkisten) werden in Farbe "Zivilist" ohne Beschriftung markiert.
- Sprengfallen, Minen etc. werden möglichst genau in Farbe "Weiß" markiert, hier ist eine zusätzliche Beschriftung OG oder EG beispielsweise hilfreich, wenn diese nicht sofort entschärft werden sollen. Entschärfte oder unschädlich gemachte Sprengfallen stellen keine Gefahr mehr dar, also werden entsprechende Marker gelöscht.

CloseQuater


- Minenfelder
Minenfelder werden möglichst genau mit Symbol "Warnung" in Farbe "Weiß" und nach Möglichkeit in Weißer Umrandung eingezeichnet. Bei Langeweile kann hier wie mit Sprengfallen verfahren werden.

Minefield


- Evac
Evac Zone wird mit der Logistik besprochen und eingerichtet.
(Hierfür verwenden wir Symbol "Start" in Squadfarbe")

evac

Kommentar schreiben

 


Sicherheitscode
Aktualisieren